Bandmaschine

Musik bewegt; Musik verbindet; Musik öffnet die Sinne; Musik ist ästhetische und kulturelle Bildung. Seit dem Zeitalter des Grammofons kann Musik, und zu einem großen Teil somit auch ihre Wirkung, konserviert und reproduziert werden.

Das Bandmaschine Projekt soll Jugendlichen die Erfahrung ermöglichen, konservierte Musik nicht nur als Konsument bzw. Rezipient zu erleben, sondern als Produzent.

Die heutige digitale Tonstudiotechnik bietet Musikern wie Nicht-Musikern die Chance ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, ihre Ideen festzuhalten und mit der ganzen Welt zu teilen. Wir unterstützen die TeilnehmerInnen des Bandmaschine-Projektes, mit unserem mobilen Tonstudio, auf diesem Weg.

MusikerInnen zeigen wir, wie ihre Instrumente mikrofoniert, aufgenommen und abgemischt werden. Nicht-MusikerInnen bringen wir bei, mit einfachsten Mitteln, tolle Klangwelten am Computer entstehen zu lassen, die keinerlei musikalische Vorbildung erfordern.

Und genau das soll auch der Titel des Projektes wiederspiegeln. Für die einen ist es eine Bandmaschine – ein anderes Wort für Tonbandgerät – um die vorhandenen akkustischen Eindrücke festzuhalten. Für andere ist es eine Maschine die eine Band ersetzt – eine BandMaschine.

Auf unserer Facebookseite gibt es schon einige audiovisuelle Ergebnisse. 

Die Bandmaschine findet immer mittwochs von 17:00 – 18:30 statt.
Kursleitung: Alex Volmer

gefördert durch die: