Das Dietrichs im Bonni, dem neuen Stadtteilzentrum in Hassel!

Ein wichtiger Teil dieses neuen Stadtteilzentrums ist die Restauration Dietrichs. Sie übernimmt die Mittagsverpflegung von Schulen und Kindergärten. Der Name „Dietrichs“ geht zurück auf Dietrich Bonhoeffer, dem Namensgeber des Bonni.

Die Idee.

Der Betrieb einer Restauration im Stadtteilzentrum Hassel verfolgt nicht nur das Ziel, für bestimmte Gruppen aus dem Stadtteil regelmäßig ein gesundes Essen mit vor allem regionalen Produkten vorzuhalten, sondern ist als soziale Integrations- und Kommunikationseinrichtung ein zukunftsweisender Beitrag zur Realisierung der Ziele einer integrierten Stadtteilentwicklung im Sinne der Sozialen Stadt. Grundsätzlich steht das Angebot allen Stadtteilbewohner/innen und auswärtigen Interessierten offen. Im Schwerpunkt wendet sich aber vor allem die Mittagsverpflegung an Kinder und Jugendliche der Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie an ältere Menschen in Gelsenkirchen-Hassel. Neben dem Mittagstisch und weiteren kleinen Angeboten wie Frühstück und Kaffee & Kuchen im Stadtteilzentrum wird ein Catering vor allem für Schulen, Kindertagesstätten und interne Veranstaltungen durchgeführt.

– Als integrativer Betrieb beschäftigt er Menschen mit und ohne Handikap. Wir sind davon überzeugt, dass das tägliche Miteinander für alle Beteiligten eine Bereicherung sein wird.

– Ein Schulbesuch im Ganztagesbetrieb führt häufig dazu, dass das gemeinsame Essen in der Familie seltener wird. Mit unserem Angebot wollen wir das Essen in Gemeinschaft pflegen. So gibt es bei uns keine portionsweise Abgabe der einzelnen Essen, sondern das Servieren der Essen in Portionen für einen ganzen Tisch. Darüber hinaus können während der Mittagsverpflegung der Sekundarschule auch Bürger des Stadtteils ihr Mittagessen einnehmen. Das gilt natürlich auch für die Eltern der Schüler und Schülerinnen, die ebenfalls mit ihren Kindern gemeinsam essen können.

Was gibt’s zu essen?

Grundsätzlich wird im Dietrichs frisch gekocht und frisch serviert. Das unterscheidet uns von den meisten anderen Anbietern. Die Kinder der Sekundarschule kommen direkt zu uns ins Haus und bekommen die Speisen direkt auf den Tisch. Durch die räumliche Nähe zur Michaelschule ist es möglich, das Essen für den kurzen Moment der Lieferung in Thermoporten warm zu halten. In jedem Fall garantiert diese Art der Herstellung den schonendsten Umgang mit Vitaminen und Ballaststoffen.

Wir verwenden frische Grundprodukte, die möglichst wenig industriell vorbehandelt sind. Dabei wird weitgehend auf Vollwertkost gesetzt und auf Obst- und Gemüsekonserven verzichtet. Wir verarbeiten Frischprodukte, die der Jahreszeit entsprechen und möglichst aus der Region stammen. Deshalb planen wir, mit Bauern aus der näheren Umgebung zu kooperieren. Der Anteil von Zutaten aus biologisch kontrolliertem Anbau soll stetig ausgebaut werden. Ein weiterer ökologischer Vorteil ist der Einsatz von wiederverwertbaren Verpackungen.

Wir bieten jeden Tag zwei Menüs zur Auswahl. Dabei wird ein Menü immer vegetarisch sein. Bei dem nicht vegetarischen Gericht handelt es sich um Fisch bzw. reines Geflügel oder Rindfleisch. Schweinefleisch wird nicht verarbeitet.

Das Mittagessen beinhaltet immer ein warmes Gericht und entweder eine Portion Rohkost/ frischen Salat mit Dressing oder einen Nachtisch.

Wir legen großen Wert darauf, spezielle Wünsche der Schüler und Schülerinnen in unser Angebot zu berücksichtigen, um ein attraktives und leckeres Mittagessen zu bieten. Daher sind Anregungen und Vorschläge herzlichst willkommen.

Private Veranstaltungen

Neben der Option das gesamte Restaurant privat zu mieten, bieten wir Ihnen diverse Möglichkeiten Ihre Veranstaltungen auch im kleinen Rahmen auszurichten.

Catering

Wir bieten Ihnen, von reinem Speisecatering bis hin zur Gesamtorganisation Ihrer Veranstaltung durch unsere hausinterne Eventagentur, verschiedene Optionen an.